Informationen rund um den Gasausbau Markt Bechhofen

Mitteilung der N-ERGIE zum Gasausbau im Markt Bechhofen
Derzeit erfolgt die Erweiterung des Gasnetzes in der Ansbacher Straße Richtung Großenried. Die Leitung ist bereits
bis zur Einmündung Industriestraße in Betrieb.
Die Industriestraße und das Gewerbegebiet an der Rudolf-Diesel-Straße werden ebenfalls schon mit Gas versorgt.
Der im beiliegenden Plan als BA I 2015 (violett) bezeichnete Abschnitt soll bis September 2015 fertiggestellt sein.
In Gemeinsamer Absprache zwischen Bürgermeister, Bauamt und Main-Donau Netzgesellschaft wurde für den Zeitraum
bis Ende 2015 eine Erweiterung des Gasnetzes lt. beiliegendem Plan BA II 2015 (grün) beschlossen.
Alle dort anliegenden Anschlusskunden werden in Kürze ein Schreiben zur Auftragsbestätigung erhalten.
Nach heutigem Stand (Juli 2015) wird für 2016 ein Ausbau der Frankenstraße, östlich der Ansbacher Straße und
eine Erweiterung im Amselweg bis in die Schlesierstraße möglich, siehe beiliegenden Plan unter BA III 2016 (gelb).
Alle dort liegenden Anschlusskunden werden schriftlich über den möglichen Anschlusstermin im Laufe des Jahres 2016 informiert.
Für Rückfragen zum Baufortschritt wenden Sie sich bitte an den N-ERGIE Bauleiter Hr. Marthold unter Tel.: 0911/802-78547.
Möchten Sie noch einen Gas Anschluss bestellen oder haben Sie Fragen zum derzeitigen Gaspreis, wenden Sie sich bitte
an N-ERGIE, Hr. Norbert Kimmelzwinger, unter Telefon Nr. 0911/802-58122.
Selbstverständlich finden Sie auch im Internet unter www.n-ergie.de weiterführende Informationen zu unseren
Produkten Strom und Gas sowie zum aktuellen CO2 -Minderungsprogramm der N-ERGIE.

Geplante Gasleitungstrassen der N-Ergie BAII

Antrag zur Herstellung eines Erdgas- Netzanschlusses/Netzanschlussvertrag

Homepage der N-Ergie


Mit dem Bau der Gasleitung verlegt auch das Kommunalunternehmen Markt Bechhofen (KMB) ein Leerrohrsystem
für die Glasfaser - Breitbandversorgung. Derzeit wird nur das Leerrohr verlegt, zu einem späteren Zeitpunkt wird dann
dieses Leerrohr mit Glasfasern bestückt um den Bürgern eine zukunftsweisende Technik für schnelle
Internetverbindung und Telefonie anzubieten.
Auch wenn Sie sich nicht sofort für einen Breitbandanschluss entscheiden, sollten Sie doch überlegen,
jetzt schon die Leerrohranbindung für Ihr Gebäude herstellen zu lassen. Durch den derzeit laufenden Gasleitungsbau
kann dies relativ kostengünstig mit ausgeführt werden. Bei einer späteren Beauftragung zur Herstellung
des Leerrohrhausanschlusses müssen Sie mit deutlich höheren Kosten rechnen. Nur wenn genügend
Leerrohrhausschlüsse gebaut werden und Interesse der Bürger an einem Breitbandanschluss besteht,
kann und wird diese Technik mit einem Glasfasernetz durch das KMB in Bechhofen realisiert.
Sollten Sie diesbezüglich noch Fragenhaben, wenden Sie sich bitte an die Gemeindeverwaltung / KMB,
hier erhalten Sie auch das Antragsformular für die Leerrohrverlegung.

Antrag Leerrohr - zur Herstellung eines passiven Glasfaseranschlusses